Medizinisches Labor Bremen
Home Abo Newsletter Sitemap Seite drucken

Der Zeckenschnelltest: Sicherheit für Ihre Gesundheit

Welche Gefahren von einer Infektion durch einen Zeckenstich  ausgehen, darüber können Sie heute zeitnah und kompetent Auskunft bekommen. Für Sie bedeutet das Sicherheit. Spezialisierte Labore wie das Medizinische Labor Bremen können mit modernen, molekularbiologischen Techniken schnell und zuverlässig analysieren, ob die Zecke überhaupt Erreger enthält. Ob die Zecke noch lebendig oder bereits tot ist, ist dabei nebensächlich.

Der Zeckenschnelltest kann sehr zuverlässig auch in den vollständigen Einzelteilen einer Zecke nachweisen, ob Borrelien-Bakterien oder FSME-Viren vorhanden sind. Alle Arten und Unterarten der FSME- und Borrelien-Erreger werden durch die ausgefeilte Laboruntersuchung gleichermaßen sicher erfaßt.

Während eine Infektion mit Borrelien in ganz Deutschland möglich ist, gilt dies für eine Infektion mit dem FSME-Virus ausschließlich bei Zeckenstichen in Süddeutschland.

Flyer-Zeckentest-Labor_V030314_kl.pdf

Der Untersuchungsauftrag mit Hinweisen für Sie zum Download

853 K

Weiterführende Informationen:


Laborinformation_Zeckenschnelltest_auf_Borreliose_und_FSME.pdf

Der Untersuchungsauftrag mit Hinweisen für Sie zum Download

260 K

... und so wird's gemacht

Geben Sie die sorgfältig entfernte Zecke einfach in einen kleinen Kunststoffbeutel. Zusammen mit einem entsprechend ausgefüllten Auftragsformular schicken Sie die Zecke per Post direkt an das Medizinische Labor Bremen.

Zecke entfernen - Beutel beschriften - Zecke in den Beutel - Auftrag ausfüllen und mit dem Beutel in den Umschlag - und ab in die Post

Das Ergebnis: negativ bedeutet sehr positiv!

Innerhalb von ein bis zwei Tagen haben Sie Gewissheit, ob die Zecke als Infektionsrisiko einzustufen ist. Auf Wunsch senden wir Ihnen das Ergebnis schriftlich per Post, per Fax oder auch per Email. Ganz Ungeduldige fragen selbst per Telefon im Labor nach.

Wenn das Ergebnis der Laboruntersuchung negativ ausfällt, ist dies für Sie sehr positiv! Negativ bedeutet nämlich im Labor, dass das Gesuchte nicht nachweisbar ist. Und was könnte eine größere Beruhigung sein als das „negative“ Laborergebnis, dass nämlich keinerlei Borrelien-Bakterien und keine FSME-Viren nachweisbar sind!


Positiver Befund - Was nun?

Was ist aber, wenn doch etwas in der Zecke nachgewiesen wurde? Dann wissen Sie zumindest, daß jetzt hohe Aufmerksamkeit geboten ist, ob sich eventuelle Krankheitszeichen bei Ihnen entwickeln. Sie sollten dann ernsthaft über entsprechende Blutuntersuchungen (s. Sofortmaßnahmen)nachdenken, eine Untersuchung sofort als Ausgangswert und eine zweite einige Wochen später. Bei den Borrelien gibt es außerdem die Möglichkeit, eine vorbeugende antibiotische Behandlung vorzunehmen, die dann nur über einen ganz kurzen Zeitraum erforderlich ist. Sie soll den Beginn einer drohenden Infektion verhindern, noch bevor sich irgendwelche Krankheitszeichen zeigen, die ansonsten eine mindestens dreiwöchige Antibiotikabehandlung erforderlich machen würden.

Welche Möglichkeiten in Ihrer persönlichen Situation die besten sind, wird Ihnen Ihr Arzt oder Ihr Apotheker sagen können, aber auch die  Fachleute im Medizinischen Labor Bremen stehen Ihnen gern beratend zur Seite, wenn Sie zusätzlich zu dem Ergebnis Ihres Zeckenschnelltestes und der schriftlichen Befundbewertung weiteren Beratungsbedarf haben.



Preise

Untersuchung der Zecke
auf

- Borreliose    35,00 Euro
- FSME             40,00 Euro
- Beide Tests 70,00 Euro

Alle Preise inkl. MWSt.
Die Kosten werden nicht
von den gesetzlichen
Krankenkassen übernommen.