Medizinisches Labor Bremen
Home Abo Newsletter Sitemap Seite drucken

Medikamente

Therapeutic Drug Monitoring (TDM)

Die Medikamenten-Therapie ist mit mehr als 550 Millionen Verschreibungen pro Jahr die häufigste Behandlungsmethode. Das therapeutische Drug Monitoring stellt dabei ein wichtiges Instrument zur Kontrolle und Überwachung dar. Durch eine gute individuelle Einstellung erhöht sich die Sicherheit für Arzt und Patient. Es können Nebenwirkungen minimiert, Folgeerkrankungen vermieden und Kosten eingespart werden.

Unsere Liste der quantifizierbaren Medikamente umfasst zur Zeit über 350 Einzelstoffe und wird ständig erweitert. Neben der Routine-Bestimmung von Antiepileptika, Psychopharmaka, Immunsuppressiva oder Antiarrhytmika zur Therapie-Optimierung, Compliance-Überprüfung und zur Erkennung von Medikamenten-Wechselwirkungen ist auch immer wieder eine fallbezogene Spiegelbestimmung aller Medikamentengruppen bei Risikopatienten, bei ausgeprägten Nebenwirkungen, Medikamenten-Umstellung, Verdacht auf Nichteinnahme oder möglichen Intoxikationen erforderlich.

API 4000 – höchte Messgenauigkeit im Bereich HPLC

Modernste Analysengeräte wie z.B. das API 4000 Tandem Massenspektrometer kommen zum Einsatz. Dadurch können wir eine Vielzahl von Medikamenten in kurzen Zeitintervallen bei minimalem Probeneinsatz bestimmen. Ein motiviertes und erfahrenes Team gewährleistet dabei eine maximale analytische Sicherheit.

Neben der Bestimmung von einzelnen Medikamenten werden auch gezielte Suchanalysen auf Psychopharmaka, beta-Blocker, Sulfonylharnstoffe oder Cefalosporine im Serum durchgeführt. Diese Programme ergänzen und vervollständigen die GC-MS Suchanalysen im Urin, da z. B. einige Psychopharmaka mittels GC-MS nicht oder nicht empfindlich genug nachgewiesen werden können.

Therapeutisches Drug Monitoring mittels HPLC und LC-MSMS

Große Probenserien, z. B. Medikamentenstudien für Universität und Industrie, können zeitnah bearbeitet werden. Besondere Kompetenz können Sie bei der Entwicklung und Validierung von neuen Methoden erwarten. Nach Wunsch halten wir uns an Ihre Vorgaben, z. B. bei der Validierung in Anlehnung an GLP-Richtlinien.

Weiterführende Informationen:

Therapeutisches_Drugmonitoring_28102013.pdf

101 K