Medizinisches Labor Bremen
Home Abo Newsletter Sitemap Seite drucken

Aktuelles

Wir möchten Sie an dieser Stelle über aktuelle und interessante Neuigkeiten aus dem Labor, neue Analysenmethoden bzw. Laborparameter, Fortbildungsveranstaltungen und Informationsmaterialien informieren. Weitere Themen die vor längerer Zeit an dieser Stelle veröffentlicht waren, finden Sie in unserem Archiv. Auf Wunsch informieren wir Sie zeitnah mittels unseres Newsletter über die hier veröffentlichten Informationen.

01.06.15:
Zeckenschnelltest jetzt auch auf Ko-Infektionen mit Anaplasmen, Babesien und Rickettsien verfügbar [mehr]
08.05.15:
Neueinschätzung der Metformintherapie und Konzentrationsbestimmung bei mittelschwerer Niereninsuffizienz [mehr]
08.05.14:
Synthetische Cannabinoide in Kräuter-Produkten(„Spice“-Drogen) - Hintergrund und Nachweismöglichkeiten [mehr]

Fortbildung

In regelmäßigen Abständen bietet Ihnen das Medizinische Labor Bremen interessante Vortragsveranstaltungen, Seminare und Kongresse zu aktuellen Themen an.



OVULATIONSINDUKTION BEIM PCOS: METFORMIN, LETROZOL, CLOMIFEN – WAS FÜR WEN?

10.06.2015  

Das Syndrom der polyzystischen Ovarien ist definiert durch Hyperandrogenämie mit einer Oligo-/Amenorrhoe. Ungefähr 10-15% der Frauen in gebärfähigem Alter sind betroffen und erfahren häufig einen unerfüllten Kinder­wunsch.

Wir stellen Ihnen die Pathogenese des PCOS und als Schwerpunkt aktuelle Strategien zur Ovulationsinduktion vor. Labordiagnostische und klinische Kriterien helfen bei der Entscheidung zwischen den therapeutischen Alternativen Metformin, Clomifen und der neuen Option Letrozol.

Infos und Anmeldung...



30.09.2015

PRÄ-ANALYTIK – FEHLER UND IHRE FOLGEN

Die Prä-Analytik beschreibt alle Prozesse der Gewinnung, der Aufbereitung, der Lagerung und des Transportes von Untersuchungs-materialien vor der Durchführung der eigentlichen Laboranalyse.

Diese Prozesses beginnen nicht erst mit der Probenahme, z.B. der Blutentnahme, sondern schon mit der Vorbereitung des Patienten, dem Ausfüllen der Laboranforderung und dem Erkennen von patientenbedingten Einflussfaktoren.

Fehler werden häufig aus Unkenntnis der Zusammenhänge gemacht und können bereits in der Präanalytik das spätere Analyse-Ergebnis beeinflussen. Ziel der Fortbildung ist es, die Zusammenhänge zu vermitteln, um so Fehler in der Analytik zu vermeiden.

Infos und Anmeldung...