Medizinisches Labor Bremen
Home Abo Newsletter Sitemap Seite drucken

Aktuelles

Wir möchten Sie an dieser Stelle über aktuelle und interessante Neuigkeiten aus dem Labor, neue Analysenmethoden bzw. Laborparameter, Fortbildungsveranstaltungen und Informationsmaterialien informieren. Weitere Themen die vor längerer Zeit an dieser Stelle veröffentlicht waren, finden Sie in unserem Archiv. Auf Wunsch informieren wir Sie zeitnah mittels unseres Newsletter über die hier veröffentlichten Informationen.

19.06.14:
FSME-Infektionen auch in Norddeutschland [mehr]
08.05.14:
Synthetische Cannabinoide in Kräuter-Produkten(„Spice“-Drogen) - Hintergrund und Nachweismöglichkeiten [mehr]
26.04.13:
HPV E6/E7 mRNA: Wichtiger Biomarker zur Einschätzung des Zervixkarzinom-Risikos [mehr]

Fortbildung

In regelmäßigen Abständen bietet Ihnen das Medizinische Labor Bremen interessante Vortragsveranstaltungen, Seminare und Kongresse zu aktuellen Themen an.



NEUE DIREKTE ORALE ANTIKOAGULANTIEN

11.03.2015 
Neue direkte Antikoagulantien

Für die neuen direkten oralen Antikoagulantien ist die regelmäßige Überwachung laut Hersteller auf Grund der vorhersagbaren Pharmakokinetik und -dynamik nicht erforderlich. In bestimmten klinischen Situationen z.B. bei mangelnder Adhärenz, bei Thrombose- oder Blutungskomplikationen, Nierenfunktionsstörungen oder vor dringenden Operationen kann eine Spiegelbestimmung indes durchaus sinnvoll sein. 

Wie ein solches Monitoring möglich ist und welchen Einfluss die neuen oralen Antikoagulantien auf die Gerinnung haben, möchten wir Ihnen vorstellen und gemeinsam diskutieren.

Infos und Anmeldung...



11.02.2015

PRÄ-ANALYTIK – FEHLER UND IHRE FOLGEN

Die Prä-Analytik beschreibt alle Prozesse der Gewinnung, der Aufbereitung, der Lagerung und des Transportes von Untersuchungs-materialien vor der Durchführung der eigentlichen Laboranalyse.

Diese Prozesses beginnen nicht erst mit der Probenahme, z.B. der Blutentnahme, sondern schon mit der Vorbereitung des Patienten, dem Ausfüllen der Laboranforderung und dem Erkennen von patientenbedingten Einflussfaktoren.

Fehler werden häufig aus Unkenntnis der Zusammenhänge gemacht und können bereits in der Präanalytik das spätere Analyse-Ergebnis beeinflussen. Ziel der Fortbildung ist es, die Zusammenhänge zu vermitteln, um so Fehler in der Analytik zu vermeiden.

04.03.2015

ZUSAMMENARBEIT LABOR – ARZTPRAXIS

In der Zusammenarbeit mit dem Labor kommt es in der Arztpraxis immer wieder zu Fragen.

  • Welche Anforderungsscheine nehme ich wofür?
  • Welche Angaben braucht das Labor?
  • Was muss ich mit eiligen Proben machen?
  • Wie lange kann ich Nachforderungen stellen?
  • Warum ist das Labor bei fehlenden Angaben so kleinlich?
  • Warum bekommt unser Patient keine telefonische Auskunft?

Viele Fragen, auf die wir Ihnen gern Antworten geben möchten.

Fehler werden häufig aus Unsicherheit oder Unkenntnis der Zusammenhänge gemacht. Ziel der Fortbildung ist es, Zusammenhänge zu vermitteln, um so Fehler zu vermeiden und einen reibungslosen und zeitsparenden Arbeitsablauf zu gewähren.


06.05.2015

Hygiene in der Arztpraxis - Allgemeine Grundlagen

Hygiene und Desinfektion in der Arztpraxis ist nicht nur eine Selbstverständlichkeit, sondern eine vorgeschriebene Notwendigkeit.

Hygieneschulungen sind ein komplexes und vielfältiges Thema. Mit unserem Vortrag bieten wir einen kurzen Überblick über die Grundlagen dieses zentralen Themas. Hygienemanagement, praktische Hinweise, Empfehlungen und Beispiele dienen nicht nur der Erfüllung gesetzlicher Anforderungen, sondern ebenso dem Schutz der Patienten, Praxismitarbeiter und Ärzte.

Effektive Umsetzung der Maßnahmen verhindern die Gefährdung durch Übertragung ansteckender Krankheiten und minimieren somit Gesundheitsrisiken und Berufskrankheiten.


30.09.2015

PRÄ-ANALYTIK – FEHLER UND IHRE FOLGEN

Die Prä-Analytik beschreibt alle Prozesse der Gewinnung, der Aufbereitung, der Lagerung und des Transportes von Untersuchungs-materialien vor der Durchführung der eigentlichen Laboranalyse.

Diese Prozesses beginnen nicht erst mit der Probenahme, z.B. der Blutentnahme, sondern schon mit der Vorbereitung des Patienten, dem Ausfüllen der Laboranforderung und dem Erkennen von patientenbedingten Einflussfaktoren.

Fehler werden häufig aus Unkenntnis der Zusammenhänge gemacht und können bereits in der Präanalytik das spätere Analyse-Ergebnis beeinflussen. Ziel der Fortbildung ist es, die Zusammenhänge zu vermitteln, um so Fehler in der Analytik zu vermeiden.

Infos und Anmeldung...