Medizinisches Labor Bremen
Home Abo Newsletter Sitemap Seite drucken

AAS/ICP-MS

Die ICP-Massenspektrometrie (ICP-MS) und die Atomabsorptionsspektrometrie (AAS) sind die modernsten Methoden in der Spurenanalytik von Mineralstoffen, Spurenelementen und toxischen Schwermetallen in biologischen Proben. Bei beiden Methoden stehen spezielle Techniken zur Verfügung, wie z. B. die Graphitrohr-, Flammen-, Hydrid- und Kaltdampftechnik der AAS. Als eines der ganz wenigen Laboratorien in Deutschland sind wir somit in der Lage, alle für Medizin und Gesundheit relevanten Elemente zu bestimmen. Selbst die Bestimmung von Element-Spezies (z. B. Arsen (III), Arsen (V)) ist seit neuestem möglich.
Zögern Sie nicht, uns zur Analytik und Toxikologie auch ausgefallener Elemente zu befragen. 

Ihr Ansprechpartner:

Dr. rer. nat. Peter Heitland
Diplom-Chemiker
Fon: +49 (0) 421 2072-261
peter.heitland(at)mlhb.de


Untersuchungsspektrum

  • Spurenelement-Kontrolle:
    Jod, Selen, Calcium, Kalium, Magnesium, Natrium, Eisen, Zink, Kupfer, Molybdän, Mangan, Chrom, Germanium

  • Vergiftungen/Toxische Elemente:
    Arsen, Antimon, Beryllium, Blei, Cadmium, Quecksilber, Thallium, Zinn

  • Arbeitsmedizinische Untersuchungen:
    Blei, Cadmium, Chrom, Mangan, Nickel u. a.

  • Mineralstoffanalyse:
    Aluminium, Arsen, Blei, Calcium, Cadmium, Chrom, Cobalt, Eisen, Jod, Kalium, Kupfer, Lithium, Magnesium, Mangan, Molybdän, Natrium, Nickel, Palladium, Phosphor, Selen, Silizium, Zink, Quecksilber

  • Screening:
    Multielementanalysen (Blei, Cadmium, Cobalt, Gold, Indium, Kupfer, Molybdän, Palladium, Platin, Silber, Thallium, Wismut, Zink, Zinn, Zirkonium, Quecksilber)

  • Spezialanalytik ICP-MS:
    Barium, Cäsium, Cer, Dysprosium, Gadolinium, Germanium, Hafnium, Holmium, Erbium, Europium, Iridium, Lanthan, Lutetium, Neodym, Niob, Osmium, Rhenium, Ruthenium, Samarium, Scandium, Strontium, Tantal, Tellur, Thulium, Thorium, Uran, Wolfram, Ytterbium, Yttrium, Zirkonium

  • Element-Spezies-Analytik:
    Arsen (III), Arsen (V), Monomethylarsonat, Dimethylarsinat, Arsenobetain

  • Metallanalysen:
    Dentallegierungen (Cobalt, Gallium, Gold, Iridium, Indium, Kupfer, Palladium, Platin, Silber, Indium, Zinn), Prothesenmaterial (Titan)

  • Bestimmung der Amalgambelastung:
    Kaugummitest: Quecksilber im Speichel

  • Kontrolle der Entgiftung:
    DMPS-Test: Quecksilber, Zinn, Zink und Kupfer im Urin

  • Therapie-Kontrolle:
    Platin, Wismut, Gold, Jod, Fluorid, Brom

  • Dialysekontrolle:
    Aluminium