Medizinisches Labor Bremen
Home Abo Newsletter Sitemap Seite drucken

Neufassung der TRBA 250 ab 1.08.2007 auch für Arztpraxen verbindlich

Mit der Novelle der "Technischen Regel für Biologische Arbeitsstoffe (TRBA) 250" wird der Einsatz sogenannter Sicherer Instrumente für bestimmte Arbeitsbereiche verbindlich geregelt.

Hiernach sind auch Arztpraxen dazu aufgefordert, eine Gefährdungsbeurteilung durchzuführen, inwieweit der Einsatz von Sicherheitsprodukten z. B. bei der Blutentnahme erforderlich ist. Diese muss von der verantwortlichen Person unter fachkundiger Beteiligung eines Betriebsarztes und der Fachkraft für Arbeitssicherheit erfolgen.

Aus der Gefährdungsbeurteilung werden die geeigneten Sicherheitsmaßnahmen abgeleitet, um z. B. das Risiko durch Nadelstichverletzungen zu minimieren.

Sicherheitsmaßnahmen können technischer Art (z. B. Sicherheitsinstrumente), organisatorischer Art (z. B. Vorhalten von geeigneten Abwurfbehältern, Schulung der Beschäftigten, Festlegung von Arbeitsabläufen) oder personenbezogen wirksam sein (z. B. Schutzimpfungen oder das Tragen von Schutzhandschuhen). Ausdrücklich ist der Einsatz von Sicherheitsprodukten immer dann vorgeschrieben, wenn mit der Übertragung „infektionsrelevanter“ Blutmengen zu rechnen ist. Ausnahmen von der Verwendungspflicht für Sicherheitsprodukte sind nur dann möglich, wenn durch organisatorische Maßnahmen ein besonders niedriges Unfallrisiko sichergestellt werden kann oder wenn die zu behandelnden Patienten erwiesenermaßen nicht infektiös sind. Dieses muss im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung unter Beteiligung eines Betriebsarztes festgestellt und gesondert dokumentiert werden.

Da die Übergangsfristen zum 31.07.2007 auslaufen, empfehlen wir Ihnen die Kontaktaufnahme zu einem Betriebsmediziner, um den gesetzlichen Erfordernissen fristgerecht nachkommen zu können.

Wir werden gemäß TRBA 250 zulässige Sicherheitsprodukte für die Blutentnahme ab dem 01.07.2007 im Versand vorhalten und Ihnen diese auf Wunsch gegen Erstattung der Mehrkosten zu den Standard-Entnahmesystemen zur Verfügung stellen.


Sicherheitsprodukt Sarstedt Safety Kanüle und Safety Multifly

Die Fa. Sarstedt setzt im Zusammenhang mit der TRBA250 die Safety-Kanüle und den Safety-Multifly ein. Details sind den folgenden Anweisungen zu entnehmen.

Gebrauchsanweisung_Safety_Kanuele_und_Safety_Multifly.pdf

113 K

Handhabung_S-Monovette.pdf

143 K


Sicherheitsprodukt Greiner Quickshield

Die Fa. Greiner setzt im Zusammenhang mit der TRBA250 den sogenannten Quickshield-Röhrchenhalter ein. Details sind den folgenden Anweisungen zu entnehmen.

Anwendung_Sicherheits-QUICKSHIELD-Roehrchenhalter.pdf

584 K

Ausfuehrliche_Gebrauchsanweisung_Sicherheits-QUICKSHIELD-Roehrchenhalter.pdf

669 K


Weiterführende Informationen: